Aktuell

2016-11 Herbstmesse

Wie die Jahre zuvor bot der Erzenberg auch dieses Jahr einen Ausflug zur Herbstmesse in Basel an – eine willkommene und spassige Abwechslung zum Alltag unserer Bewohnerinnen und Bewohner.



2016-10 Herbstmarkt Gelterkinden

Zum ersten Mal stellte das Wohnheim Erzenberg kreative Dekorationsgegenstände sowie Lederbeutel am Herbstmarkt in Gelterkinden zum Verkauf aus.


2016-09 Fussballgrümpeli K&A

Am 15. September nahm ein bunt gemischter Haufen aus Team, Bewohnern und Zivi am Grümpelturnier des K&A’s teil. Im Vorfeld wurde fleissig trainiert und für alle eine Fussballausrüstung zusammengestellt. Auch wenn der Pokal dieses Jahr noch nicht in die Hände des Erzenbergs gelangte, waren unsere Bewohner die unbestrittenen „Sieger der Herzen“.

    


2016-01 Rückblick 2015 - Ausblick 2016

Das Wohnheim Erzenberg blickt auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr zurück. Das Projekt „neues Wohnheim Erzenberg“ konnte im Frühjahr 2015 endlich abgeschlossen werden. Anlässlich unseres Tages der offenen Tür im Oktober stellten wir unser neues Zuhause der Bevölkerung wie auch den mit uns zusammenarbeitenden Institutionen und Behörden vor. Neben Führungen durch das Haus wurden offenen Fragen seitens der Besucher von Team und Bewohnerinnen und Bewohnern beantwortet. Unser Grillstand wie auch das Salat- und Dessertbuffet waren von Morgen bis Abend gut besucht. Der erfolgreiche Tag wurde durch das Konzert der Band „Memory of an Elephant“ vor Kerzenschein und Feuertonne abgerundet.

Mit diesem erfreulichen Jahresabschluss sind wir mit viel Schwung in das neue Jahr gestartet und freuen uns auf neue Herausforderungen und Projekte.

  


2015-09 Projektstand - 20 JAHRE ABRI - TAG DER OFFENEN TÜR

Im Frühjahr 2015 erfolgten die letzten Umbauarbeiten im ehemaligen Gasthof Ochsen in Gelterkinden. Die Einbauschränke des Medikamentenbüros wurden fertig montiert, kleine Fehler ausgebessert und auch die übrige Inneneinrichtung wertet die Wohnatmosphäre nach und nach spürbar auf. Schliesslich durften am 27.April 2015 die ersten zwei Bewohner in Gelterkinden einziehen. Im Mai zogen weitere Bewohnerinnen und Bewohner nach. Mittlerweile haben wir uns gut in Gelterkinden eingelebt. Nach knapp vier Jahren der Ungewissheit, provisorischer Unterbringung und einem langwierigen „Umbau-Chaos“, sind wir endlich in unserem neuen Zuhause angekommen. Dieses, und natürlich das 20-jährige Bestehen des Vereins abri, bieten ausreichend Grund zu feiern. Wir laden Euch darum herzlich zu einem ‚Tag der offenen Tür‘ ein. Wir sind besorgt für das leibliche Wohl und freuen uns am Donnerstag den 29. Oktober 2015 ab 10 Uhr bis 19 Uhr auf Euren Besuch.

        












































2015-03 Projektstand - Herzlichen Dank für die Unterstützung

Das Projekt „Neues Wohnheim Erzenberg – Umbau Gasthof Ochsen Gelterkinden“ hat sich im letzten Halbjahr rasant weiterentwickelt. Alte, schon verwittere Teile wurden herausgetragen und durch neue, stabile – und den Brandschutzanforderungen gerechte – Materialien ersetzt. Die Sanierung des Dachstuhls wurde realisiert und im ganzen Hauptgebäude wurden neue Fenster eingebaut. Von Woche zu Woche nimmt das Gebäude immer mehr die Gestalt eines Wohnheims an – eines Zuhauses für die Bewohnerinnen und Bewohner des Erzenbergs. Mit den folgenden Bildern möchten wir Ihnen einen Einblick zum Fortschritt der Umbauarbeiten ermöglichen:

Das Ende der Umbauarbeiten ist absehbar und unser Einzug – voraussichtlich Mitte März/Anfang April – steht kurz bevor. Mit diesen erfreulichen Neuigkeiten durften wir ins neue Jahr starten und wir sind zuversichtlich, Sie bald zur Einweihung unseres neuen Zuhauses einladen zu dürfen.Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei all jenen, die uns auf unserem Weg begleiten und unterstützen. Ein grosses Dankeschön geht an die folgenden Gönnerinnen und Gönnern, welche uns im letzten Halbjahr grosszügige Beiträge zusicherten und damit unser Projekt ermöglichen:

Alpe Felix Stiftung

Paulus Fonds

Swisslos Fonds Baselland

UBS Stiftung für Soziales und Ausbildung

Spender, die nicht erwähnt werden möchten

Mit einem Spendenbeitrag können Sie uns bei der Refinanzierung der Gesamtsumme von 3,2 Millionen sowie der erheblichen Amortisation, welche eine gemeinnützige Organisation wie der Verein abri zu leisten hat, weiterhin unterstützen. Wir sind sehr dankbar für jeden Beitrag:

UBS AG

IBAN: CH720 0233 2331 4911 302T

Empfänger: abri, Rheinstrasse 30, 4410 LIestal


2014-08 Projektstand - Herzlichen Dank für die Unterstützung

Den Gasthof Ochsen in Gelterkinden erwerben und ihn zu einem Wohn- und Arbeitsheim für 16 suchtkranke Menschen aus der Nordwestschweiz umbauen – das ist das Ziel des Projekts Neues Wohnheim Erzenberg und des Vereins abri.

Auf unsere Gesuche hin durften wir bisher finanzielle Zusagen in der Höhe von Fr. 560‘000 à fonds perdu und von Fr. 150‘000 als rückzahlbares Darlehen entgegennehmen. Dank diesen Beiträgen konnten wir unsere Eigenmittel verdoppeln und damit die Bank UBS als Partnerin gewinnen. Mit dem bisherigen Eigentümer des Ochsen sind wir handelseinig geworden und wir konnten einen Kaufvertrag unterschreiben. Die Auftragslücke eines Bauunternehmers ermöglichte es uns,  bereits kleinere Umbau-Arbeiten im Ochsen anzugehen. Anfangs Juli starteten Gipserarbeiten sowie die Renovation des Dachstuhls.

Wir bedanken uns herzlich bei folgenden Gönnerinnen und Gönnern, welche unser Projekt ermöglichen:

 

 

Logo MBF Foundation

 

Thomi-Hopf-Stiftung 

EDV Feller AG

Piermattei-Geiger Stiftung

Scheidegger-Thommen-Stiftung

Stiftung Walter und Anne Marie Boveri

Ulrich Stamm-Wohltätigkeitsstiftung

Spender, die nicht erwähnt werden möchten

 

Für die Refinanzierung der Gesamtsumme von 3,2 Millionen sowie der erheblichen Amortisation, welche eine gemeinnützige Organisation wie abri zu leisten hat, sollte der Verein weitere Förderer gewinnen.

Wir sind sehr dankbar für jeden Spendenbeitrag:

UBS AG

IBAN: CH720 0233 2331 4911 302T

 


 2013-10 Das Wohnheim Erzenberg braucht Ihre Hilfe!

15 Jahre lang betreute und unterstützte das Team des Wohnheims an der Erzenbergstrasse 51 in Liestal suchtmittelabhängige, randständige Menschen. Diese Liegenschaft wurde 2010 von der Eigentümerin Stadt Liestal verkauft. Seither ist das Wohnheim provisorisch in einem dem Abbruch geweihten Haus neben dem Kantonsspital untergebracht und mietet eine Halle in Lausen als Werkstatt. In Gelterkinden möchte der Verein abri nun den alten Gasthof Ochsen an der Ochsengasse 6 übernehmen. Um Wohnen und Beschäftigung unter einem Dach wieder zu verbinden, ist das Haus ideal. Fragen zur Nutzung sowie zu Renovation und Umbau des Hauses sind mit Gemeinde, Baubehörden und Nachbarn geklärt, die Baubewilligung ist erteilt.

Das günstig erwerbbare Haus soll Platz bieten für 16 Menschen. Gesetzliche Vorgaben für Wohn- und Arbeitsheime verlangen allerdings einige Investitionen in den Ochsen: etwa neue Sanitäranlagen, Heizungen und bauliche Brandschutzvorkehrungen.

Der Erwerb des Hauses und die geplanten Umbauarbeiten dürften sich letztlich auf ca. 3,2 Mio. Franken belaufen. Aus Rücklagen und Eigenleistungen kann der Trägerverein abri gegen 20 % der Aufwendungen beitragen, so wie es Banken auch von privaten Bauherrschaften verlangen. Im Fall einer gemeinnützigen Organisation, zumal Sie von einem Verein getragen wird, erwarten die angefragten Banken jedoch weit mehr Eigenkapital.

So macht sich der Verein abri auf die Suche nach rund einer Million Spenden-Franken und bittet Sie um Hilfe bei der Mittelbeschaffung, mit Spenden, mit Sympathien und Referenzen. Mit Ihrer finanziellen Unterstützung tragen Sie dazu bei, den Bewohnerinnen und Bewohnern des Erzenbergs ein neues Zuhause und damit eine Zukunft zu geben. Mehrere Stiftungen tragen das Projekt bereits mit, andere entscheiden im Frühjahr 2014.

Für Ihre Überweisung auf das Konto des Vereins abri, 4410 Liestal, mit dem Vermerk „Spende Projekt Umbau“, danken wir Ihnen bestens.

IBAN CH04 0076 9016 1107 1957 7, Basellandschaftliche Kantonalbank, 4410 Liestal (Postkonto 40-44-0).

 

Jürg Voneschen

Heimleiter Wohnheim Erzenberg

Der Verein abri ist seit 1996 im Handelsregister eingetragen und vom Kanton Baselland als gemeinnützig anerkannt, Spenden sind also abzugsfähig.